Preise | Krankenkasse

Meine Leistungen werden von den Zusatzversicherungen aller Schweizer Versicherungsanbieter übernommen.

Behandlungen werden im 5-Minutentakt verrechnet. Der Stundensatz liegt bei CHF 138.-, woraus sich ein 5-Minutentarif von CHF 11.50 ergibt.

Das Rechnungs- und Mahnwesen wird administrativ über die Ärztekasse Basel abgewickelt. Wenn nicht anders vereinbart, erfolgt die Rechnungsstellung ca. monatlich durch die Ärztekasse Basel.

Der Rechnung liegt ein Rückforderungsbeleg bei, mit welchem Sie den durch Ihre Zusatzversicherung gedeckten Betrag bei Ihrem Krankenversicherer rückfordern können.

Telefongespräche und Email-Korrespondenz zwecks Terminvereinbarung, Vorabklärungen oder offener Fragen sind gratis. Explizit vereinbarte telefonische Konsultationen werden verrechnet.

Für die Formulierung einer individuellen Arzneimittelrezeptur wird pauschal ein Zeitaufwand von 10 Minuten bzw. CHF 23.- verrechnet.

Termine, welche Sie im Verhinderungsfall nicht mindestens 24 Stunden im Voraus absagen, werden verrechnet.

Sollten Sie mit Ihrer Rechnung nicht einverstanden sein, Fragen dazu haben oder sie nicht bezahlen können, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren.

Die von mir verordneten chinesischen Arzneimittel werden von der Apotheke in Rechnung gestellt. Auch hier können Sie den durch Ihre Zusatzversicherung gedeckten Betrag bei Ihrem Krankenversicherer rückfordern.

Es liegt in Ihrer Verantwortung, ausfindig zu machen, ob Sie über eine Zusatzversicherung verfügen und in welchem Umfang diese die Kosten der Behandlung deckt.

Aus der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (auch Grundversicherung genannt) werden keine Leistungen übernommen.

Checkliste Versicherung

1. Rufen Sie Ihren Krankenversicherer an
2. Fragen Sie, ob Sie über eine Zusatzversicherung verfügen, welche traditionelle chinesische Medizin deckt
3. Nennen Sie Ihre Hauptbeschwerden
4. Nennen Sie die praktizierende Person: Lukas Zimmermann | ZSR-Nr. X808361 | EMR-Nr. 20423
5. Fragen Sie, welcher Anteil der Behandlungskosten übernommen wird
6. Fragen Sie, ob Ihre Zusatzversicherung einen jährlichen Festbetrag (Franchise) enthält
7. Fragen Sie, ob die Leistungen Ihrer Zusatzversicherung durch einen jährlichen Maximalbetrag limitiert sind